Raps
Normalerweise sind keimende Rapspflanzen besonders empfindlich, was den Befall durch Deroceras reticulatum angeht, wenngleich auch andere Gattungen zu Problemen führen können. Das Saatgut selbst wird nur selten befallen. Weil Raps seine Wachstumspunkte über dem Boden hat, können Schnecken die Jungpflanzen vollständig zerstören.

Zeitpunkt

Das entscheidende Zeitfenster für den Schutz von Raps liegt zwischen der Saat und der Ausbildung vier echter Blätter; ein späterer Befall führt wahrscheinlich nicht zu nennenswertem Schaden an der Pflanze. 

Anwendung

Verwenden Sie Fangmethoden, um zunächst die Scheckenmenge festzustellen. Ist eine kritische Schwelle überschritten, dann ist das Ausbringen der Schneckenpellets direkt nach der Bestellung wahrscheinlich am effektivsten. 

 

 

Überwachen Sie auch nach der Anwendung weiterhin die Pflanzen im kritischen frühen Stadium, wenn sie am empfindlichsten sind. 

Kulturelle Kontrollmethoden können den Bedarf an Schneckenpellets verringern helfen.